Was ist Interim Management?

Für zeitlich begrenzte Führungsaufgaben, Überbrückung von Vakanzen, Projektmanagement und zeitweiser Spartenleitung werden Interim Manager eingesetzt. Interim Manager werden auch „Manager auf Zeit“ genannt, da sie für einen bestimmten Zeitraum dem Unternehmen als Problemlöser zur Verfügung stehen. In der Regel handelt es sich um erfahrene Spezialisten oder Generalisten mit langjähriger praktischer Erfahrung. Sie sind weisungsgebundene, selbständige Dienstleister, die Aufträge / Mandate von Vertragspartnern entgegennehmen.

Die mit dem Auftraggeber vereinbarten Ziele erreichen sie u. a. durch analytische Arbeit, die Erstellung von Konzepten, dem Einbringen neuer Lösungsansätze und aktives Begleiten der operativen Umsetzung.

Anders als Unternehmensberater begleiten sie den Veränderungsprozess und sind für den Erfolg, bzw. die Ergebnisse verantwortlich.


Interim Manager verfügen über:

  • umfassende Berufserfahrung und Know-How
  • neue Energien, Ideen, Visionen
  • ein fachliches und soziales Netzwerk
  • gutes Beurteilungsvermögen von Menschen und Situationen
  • soziale Kompetenzen
  • Flexibilität
  • Unabhängigkeit
  • Mobilität und Aufgeschlossenheit gegenüber allem Neuen

Eine Liste der typischen Einsatzgebiete für Interim Manager finden Sie hier.