+49 (0)4322 - 44 89 89 0 info@tank-interim.de

Norbert Tank Interim Management

Einfach machen – einfach Machen

NORBERT TANK – INTERIM MANAGEMENT
Norbert Tank Interim Management

Microsoft
Dynamics 365

Business Central Norbert Tank Interim Management Norbert Tank Interim Management microsoft-dynamiccs-365_logo Mit 20 Jahren Erfahrung als Berater und Trainer unterstütze ich Sie interdisziplinär und ganzheitlich von der Einführung bis hin zur Individualisierung und Schulung. Erfahren Sie mehr
Norbert Tank Interim Management

Mitglied & Berater

im Netzwerk für den digitalen Norden Diwish Digitale-Wirtschaft
Tank Interim Management

mentor bei gateway 49

Für Early Stage StartUps im Technikzentrum Lübeck Gateway49
Norbert-Tank_Interim-Management_mobileslider

01 Interim Management

Was ist Interim Management?

Für zeitlich begrenzte Führungsaufgaben, Überbrückung von Vakanzen, Projektmanagement und zeitweiser Spartenleitung werden Interim Manager eingesetzt. Interim Manager werden auch „Manager auf Zeit“ genannt, da sie für einen bestimmten Zeitraum dem Unternehmen als Problemlöser zur Verfügung stehen. In der Regel handelt es sich um erfahrene Spezialisten oder Generalisten mit langjähriger praktischer Erfahrung. Sie sind weisungsgebundene, selbständige Dienstleister, die Aufträge / Mandate von Vertragspartnern entgegennehmen. Die mit dem Auftraggeber vereinbarten Ziele erreichen sie u. a. durch analytische Arbeit, die Erstellung von Konzepten, dem Einbringen neuer Lösungsansätze und aktives Begleiten der operativen Umsetzung. Anders als Unternehmensberater begleiten sie den Veränderungsprozess und sind für den Erfolg, bzw. die Ergebnisse verantwortlich.

Meine Spezialisierung im Interim Management sind Positionen im Bereich Finance, Controlling und Administration.

  • Personalführung und -entwicklung von 4-75 Mitarbeiter
  • verschiede Branchen und Unternehmensgrößen
  • Bank-, Handlungsvollmacht & Prokura
  • Organisation & Changemanagement
  • Sparringspartner der Geschäftsführung
  • operative Leitung des Tagesgeschäfts
  • Debitoren & Kreditorenbuchhaltung
  • Haupt- & Anlagenbuchhaltung
  • Abschluss nach HGB
  • Umsatzsteuer
  • Ansprechpartner für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
  • Bilanzbuchhaltung
  • Konten- & Intercompany Abstimmung
  • Bankbuchhaltung
  • Aktive Rechnungsabgrenzung &Rückstellungen
  • Monats- und Quartalsabschlüsse
  • Interne Verrechnung
  • Betreuung von Auslandsgesellschaften (NL, ES, LU)
  • Controlling Einführung und  Auf- & Ausbau
  • Operatives Controlling
  • Finanz- &Vertriebscontrolling
  • Budgetplanung
  • Rollierende Planung und Szenarien
  • Soll / Ist Vergleich
  • Kosten-, Kostenstellen & Kostenträgerrechnung
  • Profitcenterrechnung
  • Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung
  • Leistungsverrechnung & Produktdeckungsbeitragsrechnung
  • Strategisches Controlling
  • Liquiditätsplanung
  • Working Capital
  • 5 Stufen Programm Controller Akademie – Abschluss Controllers Diplom

02 Microsoft Dynamics 365

Business Central (ehemals Navision)

Norbert_Tank_Interim_Management_Microsoft-Dynamics-365

Was ist Dynamics 365 Business Central

Microsoft Dynamics 365 Business Central ist ein ERP-System (Enterprise Resource Planning) aus dem Hause Microsoft. Die ERP Software gehört zur Microsoft Dynamics-Familie und ist das Nachfolgeprodukt von Microsoft Dynamics NAV. Microsoft Dynamics 365 Business Central basiert in erster Linie auf der Programmiersprache für Microsoft Dynamics NAV, die Microsoft 2002 als Navision erworben hat. 2016 kündigte Microsoft die Schaffung von Dynamics 365 an - eine Umbenennung der Suite von Dynamics ERP- und CRM-Produkten als Teil eines neuen reinen Online-Angebots.

Microsoft Dynamics 365 Business Central bietet im Standard integrierte Funktionen zur Unterstützung von: Finanzmanagement, SCM (Supply Chain Management), CRM, Personalmanagement (Human Resource Management), Projekt- und Ressourcenmanagement, Lagerverwaltung, Serviceauftragsverwaltung und Produktion.

Seit 1999 bis heute arbeite ich mit „Navision“. Von 1999 bis Ende 2000 bei einem Endkunden (Einführung von Navision Financials 2.0), von 2001 bis 2004 als Trainer und Consultant für einen Microsoft Partner in Hamburg. In dieser Zeit habe ich die Versionen Navision Financials 2.4 bis Microsoft Business Solutions, bzw. Microsoft Navision Attain 3.7 bei Kunden implementiert und die Mitarbeiter der Kunden entsprechend geschult und beraten. Im Anschluss bin ich wieder auf die Kundenseite gewechselt und habe dort Microsoft Business Solutions–Navision „ingesourct“.

Seit 2009 bin ich als selbständiger Projektleiter / IT Projektmanager / Freelancer tätig. Entweder engagieren mich Kunden für die Einführung, Update, Migration oder ich unterstütze meine ehemaligen Kollegen (Microsoft Partner in Hamburg) wenn zusätzliche Kapazitäten benötigt werden. Ich bin mit allen Versionen vertraut, die seit 1999 veröffentlicht wurden: Navision Financials, Microsoft Business Solutions, Microsoft Navision Attain, Microsoft Business Solutions–Navision, Microsoft Dynamics NAV, Microsoft Dynamics 365 Business Central on-premises, Microsoft Dynamics 365 Business Central (Cloud basierend).

Beratung von der ersten bis zur „letzten“ Minute. Ich begleite ihr NAV-Projekt ganzheitlich und unterstütze Ihre Mitarbeiter und Key-User in allen Phasen des Projektes.

Ich biete Einzel-, Gruppenschulungen und Training-on-the-Job jeweils abgestimmt auf den Kunden unter Verwendung der kundenspezifischen Daten und unter Berücksichtigung der speziellen Kundenprozesse.

Bei ERP Projekten gilt vor allem „Termine halten“, „Kosten im Budget“ und „Qualität sichern“.

Ich kann hier auf viele erfolgreiche Projekte zurückblicken. Ich übernehme die Verantwortung und kümmere mich das Einhalten von Meilensteinen und Budgets, die Kommunikation mit Key-Usern, Lenkungsausschuss, Dienstleistern, IT-Abteilung, externen Dienstleistern und anderen Entscheidungsträgern.

Bei einer Neueinführung sind Themen wie „Vereinfachung von Prozessen“ und das „Mitnehmen der Mitarbeiter“ wichtige Faktoren, damit die Einführung von NAV erfolgreich ist. Bei Updates und Migrationen lege ich den Schwerpunkt auf das Ablösen von Individualprogrammierungen durch Zusatzmodule (Back to Standard) und die Verlagerung von manuellen und langsamen Tätigkeiten auf digitale Prozesse.

Es gibt viele Möglichkeiten, Daten mit externen Programmen weiter zu verarbeiten. Die einfachste Möglichkeit ist der Datenexport von NAV nach Excel. Bei großen Datenmengen ist es wesentlich einfacher diese mit JetReports oder Microsoft Power BI zu exportieren.

Sie benötigen für Ihre Branche eine branchenspezifische Software?

Es gibt viele Microsoft Partner die sogenannte AddOn Module entwickelt haben. Die Basis ist immer NAV ergänzt um neue Funktionen, Prozesse und Features. Meistens sind AddOn Module aufgrund von Kundenanforderungen entstanden. Es gibt aber auch Module die speziell im Finanz- und Rechnungswesen eingesetzt werden und von allen Branchen genutzt werden können.

Sie haben andere Programme im Einsatz? Diese können mit Schnittstellen, Web-Interfaces, etc. realisiert werden.

Kleine Änderungen an Pages (Seiten) kann ich eigenständig vornehmen. Ansonsten fungiere ich bei Kundenanforderungen als Schnittstelle zwischen Fachabteilung und Programmierern und „übersetze“ zwischen den Parteien. Die genauen Anforderungen werden von mir schriftlich fixiert und nach der Umsetzung durch Entwickler von mir in einer Testumgebung auf „Herz und Nieren“ geprüft und abgenommen. Erst wenn das Customizing vollständig, korrekt und funktionell umgesetzt wurde, erfolgt die Implementierung im Produktivsystem.

Kontakte schaden nur dem, der sie nicht hat!

Seit 1999 habe ich sehr viele Menschen im NAV Umfeld kennengelernt und tausche mich bis heute mit diesen „Sparringspartnern“ aus. So bleibe ich immer Up-to-Date. Bei schwierigen Aufgabenstellungen kann ich auf ein großes Netzwerk von Experten zurückgreifen.

Norbert_Tank_Interim_Management_bg_verlauf
Consulting
Von A bis Z
Training
Mitarbeiterschulungen
Projekte
Management & Organisation
NAV
Netzwerk & Kooperationen
ADDOns
& Schnittstellen
Auswertungen
Jet Reports & Power BI
Updates
& Migration
Designer
Individualisierung

03 Projektmanagement

Termine halten – Kosten im Budget – Qualität sichern

Unter Projektmanagement versteht man die Leitung, Organisation und Durchführung eines Projekts, um ein definiertes Ziel erfolgreich zu erreichen. Projektmanagement, oder auch abgekürzt PM, kann durch eine Einzelperson zur besseren Selbstorganisation durchgeführt werden oder auch die Zusammenarbeit in Teams effizienter gestalten und verbessern. Diese Teams können beispielsweise aus Mitarbeitern eines Unternehmens, Arbeitsgruppen oder externen Dienstleistern bestehen, aber auch Kunden sein.

Durch erfolgreiches Projektmanagement können Risiken minimiert und Termine, sowie Budgets eingehalten und Chancen erkannt werden. Oftmals ist Projektmanagement auch hilfreich, um ein komplexes Thema oder eine Aufgabe in Einzelschritte und To Do’s aufzugliedern und zu verein-fachen. Durch erfolgreiches PM werden der Gesamtüberblick, sowie das Ziel im Auge behalten und dabei die Ressourcen optimal genutzt bzw. gesteuert.

Die drei Hauptfaktoren im erfolgreichen PM sind:

1. Termine halten
2. Kosten im Budget
3. Qualität sichern.

Ich unterstütze Sie als Projektmanager bei der Optimierung und Effizienzsteigerung ihrer betrieblichen Abläufe im Rahmen eines Digitalisierungsprojektes. Durch neue Informations- und Kommunikationstechniken können Geschäftsprozesse schneller und kostengünstiger abgewickelt werden. Eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit ist damit einhergehend.

Die digitale Transformation ist ein fortlaufender Veränderungsprozess der gesamten Gesellschaft, der durch den Einsatz von digitalen Technologien ermöglicht wird.

Der Begriff Digitalisierung bezeichnet die Veränderungen von Prozessen, Objekten und Ereignissen, durch eine zunehmende Nutzung von digitalen Geräten.

Sie interessieren sich für ein ECM- (Enterprise-Content-Management) oder ein DMS- (Dokumentenmanagement) System?

Ich kann Sie bei der Auswahl und Implementierung einer solchen Software unterstützen. Auch ein Workflow-Management System kann ihre betrieblichen Abläufe optimieren und ihre Prozesse deutlich vereinfachen.

Sei es die Auswahl oder Einführung einer ERP-Software, ein Digitalisierungsprojekt, eine Standortverlagerung, die Einführung der DSGVO, das Outsourcen eines Prozesses oder Abteilung, die Einführung einer Kostenrechnung etc.

Ich kann sowohl als Projektleiter das Projektteam führen oder als Projektmanager das Projekt koordinieren, steuern, organisieren – also rein operativ “managen”.

Egal welche Form von Projekt sie initiieren wollen, ich unterstütze Sie gerne dabei.

04 Management Consulting

Betriebswirtschaftliche Beratung - wichtiger denn je

Globale Märkte, zunehmender Wettbewerb, wachsende Komplexität, VUCA Welt ("volatility" ("Volatilität"), "uncertainty" ("Unsicherheit"), "complexity" ("Komplexität") und "ambiguity" ("Mehrdeutigkeit") und u.a. steigender Kostendruck erfordern zukunftsorientiertes Handeln. Ich begleite Sie mit meiner soliden und professionellen betriebswirtschaftlichen Beratung in allen Phasen der Unternehmensentwicklung - von der Gründung über die Expansion bis hin zur Nachfolgeregelung.

  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen (Gewinn-, Kapital- und Liquiditätsprognosen)
  • Finanzierungsalternativen, wie Leasing, Kauf, Darlehen, Factoring, etc.
  • Kosten-Nutzen-Analysen
  • Wirtschaftsförderungsmaßnahmen (z.B. KfW Darlehen, IBSH Förderbank)
  • Erstellung von Finanzanalysen und Finanzkennzahlen
  • Betriebliche Mindestumsatz- und Gewinnbedarfsrechnungen
  • Produktdeckungsbeitragsrechnung

Sie möchten sich selbständig machen und haben eine tolle Idee, aber viele Fragen bevor es losgehen kann. Ich unterstütze Sie bei der Erstellung Ihres Geschäftskonzepts – vor, während und nach der Existenzgründung.

  • Erstellung des Businessplans (inkl. Potentialanalyse, SWOT Analyse, etc.)
  • Begleitung und Vorbereitung von Bankgesprächen
  • Finanzplanung und Finanzierung
  • Vertrieb und Marketing
  • Strategieberatung (Rechtsform,
  • Aufbau- und Ablauforganisation, Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse

Mit dem Businessplan alleine ist es in der Regel jedoch noch nicht getan. Häufig wird eine Fremdfinanzierung benötigt. Verhandlungen mit Banken, Investoren oder Business Angels müssen geführt werden. Möglicherweise können hier Förderungen in Form von Zuschüssen genutzt werden. Vielen Gründern fehlt es in diesen Bereichen jedoch an Erfahrung.

Ich gebe gerne mein Wissen an Sie weiter und kann auch AKTIV in ihrem Start-up mitwirken.

Wenn Sie Interesse an einer intensiven und erfolgreichen Zusammenarbeit haben, sprechen Sie mich gerne an. Gemeinsam sind wir erfolgreich und setzen ihre Geschäftsidee mit dem Ziel “Gewinnmaximierung” um.

05 Sanierung & Restrukturierung

Krisen rechtzeitig erkennen, frühzeitige Sanierung um den Fortbestand Ihres Unternehmens zu sichern

Ihr Unternehmen befindet sich in einer Krise? Kundenzahlungen bleiben aus, die Bank kündigt die Kreditlinie oder Markt, Technik und Konjunktur haben sich gegen Sie gewendet?

In vielen Fällen können Sie Risiken und somit die sich abzeichnende Krise (z.B. durch Zahlungsunfähigkeit) frühzeitig erkennen und den Ernstfall rechtzeitig abwenden. Krisen zeichnen sich langsam ab: Strategiekrise (Entwicklung von Produkten, Märkten, Kunden unterbleiben), Rentabilitätskrise (Umsatz und Gewinn gehen zurück, Kosten steigen), Liquiditätskrise (Mahnungen häufen sich, Bankguthaben reicht nicht mehr aus).

Mit einer ganzheitlichen Geschäftsanalyse überprüfen wir gemeinsam Ihr Unternehmen. Ich analysiere ihre Zahlen, die Geschäftsprozesse und spreche mit Führungskräften und Mitarbeitern. Noch bevor die Krise eintritt, werden wir gemeinsam die ganzheitliche Optimierung Ihres Unternehmens einleiten mit dem Ziel die Sanierung oder Insolvenz ihres Unternehmens abzuwehren.

Ich begleite Sie AKTIV bei der Umsetzung der Maßnahmen:

  • Analyse der aktuellen Situation (Identifikation der Ursachen)
  • Erarbeitung vom Gegenmaßnahmen
  • Entwicklung strategischer Maßnahmen zur Sanierung und Restrukturierung
  • Erstellung Planungsrechnung und Fortführungsprognose
  • Vorbereitung und Begleitung bei Gesprächen mit Banken, Gesellschaftern und Mitarbeitern (Shareholder und Stakeholder), Beantragung von öffentlichen Fördermitteln
  • Begleitung bei der Erstellung eines IDW S6 Sanierungsgutachtens
  • Optimierung der Bereiche Organisation, Führung und Controlling

Gemeinsam mit Rechtsanwälten (z.B. Fachanwälte für Insolvenzrecht, Arbeitsrecht, etc.) und weiteren Kooperationspartnern (z.B. Insolvenzverwalter, CRO’s, Interim Managern) bringen wir ihr Unternehmen wieder „auf Kurs“, restrukturieren ihr Unternehmen erfolgreich, schaffen den Turnaround und die Basis für die Zukunft und Fortbestand ihres Unternehmens.

Der Lehrgang „Restrukturierungs-und Sanierungsberater“ berücksichtigt die BDU-Grundsätze ordnungsgemäßer Restrukturierung und Sanierung (GoRS) und wird vom BDU-Fachverband Sanierungs- und Insolvenzberatung empfohlen. Die Gesellschaft für Restrukturierung – TMA Deutschland e.V. hat den Lehrgang qualitätsgeprüft und mit dem Qualitätssiegel der TMA ausgezeichnet. Dieser Lehrgang war der erste Weiterbildungslehrgang, der mit dem Qualitätssigel der TMA ausgezeichnet wurde.

Das IfUS-Institut für Unternehmenssanierung an der SRH Hochschule Heidelberg wurde 2010 mit dem Ziel gegründet, den Know-how Transfer auf dem Gebiet der Restrukturierung / Sanierung zwischen der Hochschule und der Praxis zu fördern. Wir wollen einen Beitrag zur Professionalisierung und Vernetzung der Branche leisten, so Prof. Dr. Henning Werner, Leiter des IfUS-Instituts. Professor Werner hat seit 2005 eine Professur für Restrukturierung/Sanierung an der SRH Hochschule Heidelberg inne, ist Dekan der Fakultät Wirtschaft und wissenschaftlicher Beirat im Fachverband Sanierung- und Insolvenzberatung des BDU-Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V.


IFUS Zertifikat 2019 (PDF)

Branchen

Fundierte Kenntnisse in mehreren Branchen

Handel & Konsumgüter

> 7 Jahre

Dienstleistungen

> 7 Jahre

IT & Telekommunikation

> 5 Jahre

Infrastruktur & Produktion

> 3 Jahre

Biotechnologie

> 2 Jahre

Soziale Einrichtungen

> 2 Jahre

Referenzen

Hier finden Sie einen Auszug aus meiner Projekt-/Referenzliste.

Für weitere Fragen und Detailinformationen kontaktieren Sie mich gerne.

INTERIM CFO & Controller, Management Consultant

Nahrungsmittel-Großhandel | 11–50 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Hamburg

Leitung Finanz- und Rechnungswesen; Interne Verrechnung; operatives und strategisches Controlling; Training & Beratung Microsoft Dynamics NAV; Jahresabschlüsse nach HGB für sechs GmbHs; diverse Projektarbeiten; Sparringspartner des Geschäftsführers bei betriebswirtschaftlichen Themen und Fragestellungen, Unterstützung bei Gesprächen mit Steuerberater, Banken, Versicherungen, usw.

2017-2020

INTERIM CFO & Controller, Management Consultant

Nahrungsmittel-Großhandel | 11–50 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Hamburg

Leitung Finanz- und Rechnungswesen; Interne Verrechnung; operatives und strategisches Controlling; Training & Beratung Microsoft Dynamics NAV; Jahresabschlüsse nach HGB für sechs GmbHs; diverse Projektarbeiten; Sparringspartner des Geschäftsführers bei betriebswirtschaftlichen Themen und Fragestellungen, Unterstützung bei Gesprächen mit Steuerberater, Banken, Versicherungen, usw.

2017-2020

INTERIM Projektleitung

Infrastruktur | 501–1.000 Mitarbeiter | Umsatz: >200 Mio. Euro | Stuttgart

Migration Microsoft Dynamics NAV 2017 (von Version 2009)

Module: Finanzmanagement; Kostenrechnung; Einkauf, Verkauf, Verträge

Unterstützung der Key-User; Migration von acht Mandanten; Projektmanagement; Schulungen & Training „on the Job“; Einrichtung des Systems/Module; Systemadministration; Testen der Individualprogrammierungen, Dokumentation von Programmänderungen, Definieren von neuen Anforderungen, Ansprechpartner für die NAV-Partner; Prüfung der Angebote für zusätzliche Entwicklungen; 2nd Level Support

2017

INTERIM Projektleitung

Infrastruktur | 501–1.000 Mitarbeiter | Umsatz: >200 Mio. Euro | Stuttgart

Migration Microsoft Dynamics NAV 2017 (von Version 2009)

Module: Finanzmanagement; Kostenrechnung; Einkauf, Verkauf, Verträge

Unterstützung der Key-User; Migration von acht Mandanten; Projektmanagement; Schulungen & Training „on the Job“; Einrichtung des Systems/Module; Systemadministration; Testen der Individualprogrammierungen, Dokumentation von Programmänderungen, Definieren von neuen Anforderungen, Ansprechpartner für die NAV-Partner; Prüfung der Angebote für zusätzliche Entwicklungen; 2nd Level Support

2017

INTERIM Projektleitung

Nahrungsmittel-Großhandel | 11–50 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Großraum Hamburg

Migration Microsoft Dynamics NAV 2016 (von Version 2009)

Module: Finanzmanagement; Kostenrechnung; Einkauf, Verkauf, Lager, NAVconnect

Unterstützung der Key-User; Migration von sieben Mandanten; Schulungen & Training „on the Job“; Einrichtung des Systems/Module; Systemadministration; Testen der Individualprogrammierungen, Dokumentation von Programmänderungen, Definieren von neuen Anforderungen, Ansprechpartner für die NAV-Partner; Anbindung Internetshop; Prüfung der Angebote für zusätzliche Entwicklungen; Altdatenübernahme; Erstellung und Umsetzung des Berechtigungskonzept; 2nd Level Support

 

2016-2017

INTERIM Projektleitung

Nahrungsmittel-Großhandel | 11–50 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Großraum Hamburg

Migration Microsoft Dynamics NAV 2016 (von Version 2009)

Module: Finanzmanagement; Kostenrechnung; Einkauf, Verkauf, Lager, NAVconnect

Unterstützung der Key-User; Migration von sieben Mandanten; Schulungen & Training „on the Job“; Einrichtung des Systems/Module; Systemadministration; Testen der Individualprogrammierungen, Dokumentation von Programmänderungen, Definieren von neuen Anforderungen, Ansprechpartner für die NAV-Partner; Anbindung Internetshop; Prüfung der Angebote für zusätzliche Entwicklungen; Altdatenübernahme; Erstellung und Umsetzung des Berechtigungskonzept; 2nd Level Support

 

2016-2017

INTERIM Leiter Finanzbuchhaltung

Nahrungsmittel-Großhandel | 11–50 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Großraum Hamburg

Operative Führung der Finanzbuchhaltung; Personalverantwortung für 3 Mitarbeiter; Debitoren-, Kreditoren-, Bankenbuchhaltung, Führen der Anlagenbuchhaltung, Buchen der Bestandsveränderungen, Intercompany Abrechnung und Abstimmung; Jahresabschlüsse nach HGB für 4 GmbHs; Ansprechpartner für Banken, Steuerberater, Versicherungen, etc.

 

2015-2016

INTERIM Leiter Finanzbuchhaltung

Nahrungsmittel-Großhandel | 11–50 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Großraum Hamburg

Operative Führung der Finanzbuchhaltung; Personalverantwortung für 3 Mitarbeiter; Debitoren-, Kreditoren-, Bankenbuchhaltung, Führen der Anlagenbuchhaltung, Buchen der Bestandsveränderungen, Intercompany Abrechnung und Abstimmung; Jahresabschlüsse nach HGB für 4 GmbHs; Ansprechpartner für Banken, Steuerberater, Versicherungen, etc.

 

2015-2016

INTERIM Leiter Finanzabteilung

Soziale Einrichtung | 5.001-10.000 Mitarbeiter | Umsatz: >200 Mio. Euro | Hamburg

Fachliche und disziplinarische Führung der Finanzabteilung, Personalverantwortung für 15 Mitarbeiter; Ansprechpartner für Banken, Wirtschaftsprüfer; Jahresabschluss nach HGB für 3 Gesellschaften; Reorganisation der Abteilung; Prozessoptimierung

 

2014-2015

INTERIM Leiter Finanzabteilung

Soziale Einrichtung | 5.001-10.000 Mitarbeiter | Umsatz: >200 Mio. Euro | Hamburg

Fachliche und disziplinarische Führung der Finanzabteilung, Personalverantwortung für 15 Mitarbeiter; Ansprechpartner für Banken, Wirtschaftsprüfer; Jahresabschluss nach HGB für 3 Gesellschaften; Reorganisation der Abteilung; Prozessoptimierung

 

2014-2015

INTERIM Controller

Elektronik | 51-100 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Großraum Stuttgart

Externes Controlling, Sparringspartner Kaufmännische Leitung, Training & Beratung Microsoft Dynamics NAV, diverse Projektarbeiten

 

2012-2014

INTERIM Controller

Elektronik | 51-100 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Großraum Stuttgart

Externes Controlling, Sparringspartner Kaufmännische Leitung, Training & Beratung Microsoft Dynamics NAV, diverse Projektarbeiten

 

2012-2014

INTERIM Trainer & Consultant für Microsoft Dynamics NAV 2009

Entsorgung | 51-100 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Kiel

Einführung Microsoft Dynamics NAV 2009

Module: Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Zahlungsverkehr, Einkauf, Verkauf, Lager

Unterstützung des bestehenden Projektteams bei der Einführung und Training der o.g. Module; Unterstützung der Key-User

 

2013-2014

INTERIM Trainer & Consultant für Microsoft Dynamics NAV 2009

Entsorgung | 51-100 Mitarbeiter | Umsatz: 10-49 Mio. Euro | Kiel

Einführung Microsoft Dynamics NAV 2009

Module: Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Zahlungsverkehr, Einkauf, Verkauf, Lager

Unterstützung des bestehenden Projektteams bei der Einführung und Training der o.g. Module; Unterstützung der Key-User

 

2013-2014

INTERIM Projektleitung

Maschinenbau | 501-1.000 Mitarbeiter | Umsatz: 100-199 Mio. Euro | Großraum Paderborn

Migration Microsoft Dynamics NAV 2009 RTC (von Version 3.70)

Module: Finanzmanagement; Kostenrechnung; Einkauf, Verkauf, Lager, Auftragsfertigung

Unterstützung der Key-User; Migration von vier Mandanten; Schulungen & Training „on the Job“; Einrichtung des Systems/Module; Systemadministration; Testen der Individualprogrammierungen, Dokumentation von Programmänderungen, Definieren von neuen Anforderungen, Ansprechpartner für den NAV-Partner; Prüfung der Angebote für zusätzliche Entwicklungen; Altdatenübernahme; Erstellung und Umsetzung des Berechtigungskonzept; 2nd Level Support; NAV Einführung Niederlassung Schweiz

2012-2014

INTERIM Projektleitung

Maschinenbau | 501-1.000 Mitarbeiter | Umsatz: 100-199 Mio. Euro | Großraum Paderborn

Migration Microsoft Dynamics NAV 2009 RTC (von Version 3.70)

Module: Finanzmanagement; Kostenrechnung; Einkauf, Verkauf, Lager, Auftragsfertigung

Unterstützung der Key-User; Migration von vier Mandanten; Schulungen & Training „on the Job“; Einrichtung des Systems/Module; Systemadministration; Testen der Individualprogrammierungen, Dokumentation von Programmänderungen, Definieren von neuen Anforderungen, Ansprechpartner für den NAV-Partner; Prüfung der Angebote für zusätzliche Entwicklungen; Altdatenübernahme; Erstellung und Umsetzung des Berechtigungskonzept; 2nd Level Support; NAV Einführung Niederlassung Schweiz

2012-2014

INTERIM Projektleitung, Systemintegrator, Trainer & Management Consultant

Telekommunikation& Dienstleistungen | 501-1.000 Mitarbeiter | Umsatz: 50-99 Mio. Euro | Düsseldorf

Einführung Microsoft Dynamics NAV 2009

Module: Finanzmanagement; Kostenrechnung; Einkauf, Verkauf, Lager, Service (inkl. Vertragsverwaltung); Branchenlösung: MODUS BAUVISION

Unterstützung der Key-User vor und nach Echtstart, vier Mandanten; 120 User; Schulungen & Training „on the Job“; Einrichtung des Systems/Module; Systemadministration; Testen der Individualprogrammierungen, Dokumentation von Programmänderungen, Definieren von neuen Anforderungen, Ansprechpartner für den NAV-Partner; Prüfung der Angebote für zusätzliche Entwicklungen; Altdatenübernahme; Erstellung und Umsetzung des Berechtigungskonzept; 2nd Level Support;

2010-2012

INTERIM Projektleitung, Systemintegrator, Trainer & Management Consultant

Telekommunikation& Dienstleistungen | 501-1.000 Mitarbeiter | Umsatz: 50-99 Mio. Euro | Düsseldorf

Einführung Microsoft Dynamics NAV 2009

Module: Finanzmanagement; Kostenrechnung; Einkauf, Verkauf, Lager, Service (inkl. Vertragsverwaltung); Branchenlösung: MODUS BAUVISION

Unterstützung der Key-User vor und nach Echtstart, vier Mandanten; 120 User; Schulungen & Training „on the Job“; Einrichtung des Systems/Module; Systemadministration; Testen der Individualprogrammierungen, Dokumentation von Programmänderungen, Definieren von neuen Anforderungen, Ansprechpartner für den NAV-Partner; Prüfung der Angebote für zusätzliche Entwicklungen; Altdatenübernahme; Erstellung und Umsetzung des Berechtigungskonzept; 2nd Level Support;

2010-2012

25 Jahre
Berufserfahrung
15 Jahre
Projekterfahrung
26 Projekte
erfolgreich umgesetzt
1 Mio €
Budgetverantwortung
75 Mitarbeiter
Personalverantwortung
10 Branchen
mit Know-How

Norbert Tank

Interim Manager für Finance, Controlling & IT

  • Geboren 1974 in Elmshorn, aufgewachsen in Barmstedt
  • Ausbildung zum Industriekaufmann
  • Weiterbildungen zum Industriefachwirt und Betriebswirt
  • Mit 25 Jahren Prokura im Nahrungsmittel-Großhandel
  • Weitere berufliche Stationen u.a. im Telekommunikations- und IT Umfeld
    (IT-Trainer und Consultant für die ERP Software “Navision”).
  • Kaufmännischer Leiter in den Bereichen Lebensmittel und Optik.
  • 5 Stufen Programm Controller Akademie - Abschluss Controllers Diplom.
  • Seit 2009 selbständiger Interim Manager
    mit dem Schwerpunkt Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling.
  • Des Weiteren als IT-Projektmanager für ERP Systeme und als betriebswirtschaftlicher Berater tätig.

Mitgliedschaften & Kooperationen

Mitglied im DiWiSH

Das Netzwerk für den digitalen Norden – Die Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH) ist das zentrale Netzwerk der IT-, Medien- und Designwirtschaft in Schleswig-Holstein. Die digitale Wirtschaft ist ein bedeutender Wirtschaftssektor und wichtiger Technologiebereich, sowie Treiber der Digitalisierung von Unternehmen, Arbeitswelt und Gesellschaft. Die Menschen im nördlichsten Bundesland fühlen sich der Region verbunden und schätzen den direkten Dialog. Das prägt auch die DiWiSH-Mitglieder, die als Experten die digitale Wirtschaft im Land voranbringen. In diesem Netzwerk finden Veranstaltungen statt, treffen sich Fachgruppen und fördern Dienstleistungen den Know-how-Transfer. Durch das Cluster werden Projekte initiiert und optimale Rahmenbedingungen für Innovationen geschaffen.

Mentor bei GATEWAY49

Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir innovative Ideen voranbringen und ein starkes StartUp – Ökosystem im Norden etablieren. Daher haben wir als Technikzentrum Lübeck (TZL) mit der IHK zu Lübeck und glocal consult den Startup-Accelerator GATEWAY49 ins Leben gerufen. Der Fokus des GATEWAY49-Accelerators liegt auf der gezielten Unterstützung so genannter Early Stage StartUps, die Geschäftsmodelle z. B. in den Feldern Life Science, Food, Smart City, Logistik oder neuen digitalen Technologien verfolgen. Unser Ziel ist es, herausragende Gründerinnen und Gründer dabei zu unterstützen, ihre Ideen in die Tat umzusetzen und gemeinsam erfolgreiche Unternehmen aufzubauen!

Fördermitglied der DGzRS

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ist die deutsche nichtstaatliche Seenotrettungsorganisation, die für den Such- und Rettungsdienst bei Seenotfällen im deutschen Teil der Nord- und Ostsee zuständig ist. Für diese Aufgabe werden 59 Rettungsboote unterschiedlicher Größe auf 55 Stationen eingesetzt.

Kontakt

Sie interessieren sich für mein Know-How und meine Dienstleistung?

Sie benötigen temporäre Unterstützung im kaufmännischen Bereich, einen Manager auf Zeit oder planen ein neues Projekt mit externer Unterstützung durchzuführen?

Dann sollten wir ins Gespräch kommen – Greifen Sie zum Telefon und rufen Sie mich gerne an oder senden mir eine E-Mail. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Norbert Tank

Interim Management

Schmalsteder Weg 20
24582 Brügge
Deutschland

Telefon: +49 (0)4322 - 44 89 89 0
Email:    info(at)tank-interim.de